EMF Forms-Training

EMF Forms

EMF Forms bietet eine neue Art der Entwicklung von formularbasierten Benutzeroberflächen. Anstatt manuell Code für die formularbasierten UIs zu schreiben, ist es mit EMF Forms möglich, die UI mithilfe eines einfachen Modells zu beschreiben. Durch diesen Ansatz lassen sich formularbasierte Benutzeroberflächen, die einem einheitlichen Look & Feel entsprechen, effizienter erstellen und iterativ weiterentwickeln. EMF Forms verringert zudem die technischen Eintrittsbarrieren für das Erstellen formularbasierter UIs. Die Beschreibung der UI wird durch eine Rendering-Engine übersetzt und macht dadurch das Switchen zwischen dem UI-Technology-Stack und Swing, SWT, JavaFX oder dem Web durch das simple Ersetzen des Renderers möglich.

EMF Forms ist eine neue Subkomponente der EMF Client Platform.

Unser Kurs bietet eine Einführung in die EMF Forms-Grundlagen. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, formularbasierte Oberflächen aus einem bestehenden Datenmodell zu erstellen und diese Formulare in Anwendungen einzubetten. Die Kursteilnehmer lernen außerdem, das Framework an spezifische Anforderungen anzupassen und neue kundenspezifische Renderer zu implementieren.

Unser Kurs bietet den Teilnehmern zudem eine Reihe von Best Practices und zeigt ihnen, wie sie die EMF-Technologie am effektivsten einsetzen.

Der Kurs wurde von Verantwortlichen und Committern mit langjähriger Erfahrung aus zahlreichen EMF-Projekten konzipiert. Da wir die Teilnehmerzahl bewusst auf 6-8 Personen beschränken, können unsere Experten sehr individuell auf Sie eingehen und Sie erhalten profunde Kenntnisse des EMF-Forms.

Kursdauer: 1 Tag

Termine und Anmeldung

Kursziele, Teilnehmer und Voraussetzungen

Kursziele

  • Grundkonzept des Modellierens im Allgemeinen und des EMF im Besonderen verstehen
  • Überblick über bestehende  View-Model-Konzepte verschaffen
  • Diese Konzepte in der Praxis anwenden und lernen, wie man formularbasierte Benutzeroberflächen erstellt, die auf einem bestehenden Datenmodell basieren
  • Lernen, wie man EMF Forms in eine bestehende Anwendung einbettet
  • Lernen, wie man EMF Forms an projektspezifische Anforderungen anpasst

Teilnehmer

  • Entwickler, die in Projekten noch nicht mit EMF Forms zu tun hatten
  • Architekten und Produktmanager, die die UI-Modellierung in ihren Software-Projekten einsetzen und evaluieren wollen

Voraussetzungen

  • Kenntnisse in Java und objektorientierter Programmierung sind erforderlich
  • Erfahrung mit der Eclipse Integrierten Entwicklungsumgebung (IDE) ist hilfreich
  • Grundkenntnisse des Eclipse Modeling Frameworks (EMF) sind hilfreich

Wenn Ihr Team bisher keine Erfahrung mit EMF besitzt, kann das EMF Forms-Training sehr gut mit unserem EMF-Training kombiniert werden.

Kursinhalte

Einführung in EMF Forms und EMF Client Platform

  • Historische Entwicklung des EMF, Beispielanwendungen
  • Überblick Workflow Modellieren bis Ausführen einer Beispielanwendung
  • Überblick Architektur

View Modeling

  • View Models erstellen
  • Controls und Validierung
  • Layout-Elemente
  • Tabellen
  • Rule-based visibility und enablement

EMF Forms API

  • EMF Forms einbetten
  • View Services
  • Programmatischer Zugang zu View Models
  • EMF Forms-Runtime

Personalisierung

  • Implementierung des Control-Renderers
  • Implementierung des Layout-Renderers
  • Definition neuer Elemente des View Models

Ausblick

  • Best Practices
  • Alternative Renderer (JavaFX, RAP, Web, Tabris,…)

Weitere Informationen

Format

  • Kursdauer: 1 Tag
  • Struktur des Kurses: Geleitet von einem Instruktor. Mindestens die Hälfte des Kurses besteht aus praktischen Übungen
  • Effektiveres Lernen in Kleingruppen von 6-8 Teilnehmern pro Instruktor
  • Ein Rechner mit einer aktuellen Eclipse-Installation ist von den Teilnehmern mitzubringen

Kurssprache

Die Kurssprache in Deutschland ist Deutsch oder Englisch. Kurse in anderen Sprachen sind auf Anfrage möglich.